Imágenes de páginas
PDF
EPUB

die sieben Töchter der Niobe, die vor Verzweiflung weinend umherirrte und zuletzt in einen Stein verwandelt wurde.

All tears, ganz Thränen, wie wir sagen: ganz Ohr etc., so im Gr. Tav deîua, ganz Furcht; ebenso: all hail! wo jedoch, wegen der doppelten Bedeutung von all, all und ganz, noch ein Unterschied gemacht werden kann.

Discourse of reason. Discourse, das Vermögen, aus Vordersätzen, Prämissen oder Voraussetzungen Schlüsse zu ziehen, das Vermögen zu schliessen. Discourse of reason bezeichnet dann die Fähigkeit als eine der Vernunft inhärirende, ihr zukommende. Durch die Verbindung der beiden Begriffe scheint das Vermögen zu schliessen als eine besondere, einzelne Thätigkeit der Vernunft überhaupt ausgeschieden oder hervorgehoben werden zu sollen. In Tr. and Cr. II, 2, auch im Hamlet 170 kommt es wieder vor. Das Ganze beruht auf einer Anschauungsweise des Zeitalters.

Than I to Hercules. Weil Hamlet sich selbst hier dem Herkules gegenüberstellt, so hat man vermuthet, der Dichter habe ihn als eine schwächliche Persönlichkeit darstellen wollen. Ich halte dies für eine falsche Auffassung des Charakters.

1

Unrighteous wicked, sinful, frevelhaft, weil die Thränen heuchlerisch waren.

[ocr errors]

Flushing ist das Roth in den Augen nach dem Weinen, Assonanz zu to blush, erröthen, welches mit to blow und blühen verwandt ist.

1. J.

1

[ocr errors]

Dexterity

readiness, Eile.

3

Incestuous sheets. Schon in der alten Hamletsage des Saxo Grammat, wird die Ehe zwischen Fengo und Gerutheals Blutschande bezeichnet. Nach dem mosaischen, dem römischen und kanonischen Recht ist die Ehe mit der Frau des verstorbenen Bruders verboten; in England auch heute noch nicht erlaubt.

11

I

Nor it cannot etc. Die Conjunction nor verlangt sonst Inversion: nor can it. Ueberdies implicirt nor eine Negation, die also hier doppelt steht. Das good am Ende des Verses, der einen zusammengezogenen Satz enthält, ist das Einemal adjectivisches Prädicat, das Anderemal substantivisches Object. An solche grammatische Unregelmässigkeiten muss man sich bei Sh. gewöhnen.

I must hold my tongue! Ich muss schweigen. Dieser Satz ist bedeutsam: obgleich Hamlet erst einen Theil der Verbrechen des Claudius kennt, nämlich die unerlaubte Heirath und die Usurpation des Thrones, hält er es doch schon

[ocr errors]
[ocr errors]

für gerathen, sich schweigend in Alles zu fügen, was um so bemerkenswerther, als er hier in der grössten Erregung spricht. Er verrückt damit seinen Standpunkt.

Horatio, or I do forget myself, Horatio, wenn2 ich nicht irre.

I'll change that name with you. Hamlet will Horatio als seinen Freund und sich als Horatio's Diener ansehen. Man kann freilich den Satz auch so deuten, als wolle Hamlet von Horatio als Freund angeredet sein. ·

[ocr errors]

What make you from Wittenberg? What make you here? that is, what brings you here? What are you about? N. Was führt euch von Wittenberg hieher? (cf. 83 und AYL. I, 1.).

Good even. Even st. evening. Dieses Grusses bediente man sich schon früh Nachmittags. Hamlet begrüsst den ankommenden Marcellus; dieser hatte in der ersten Scene gesagt: I this morning know where we shall find him. Nun hat an diesem Tage schon die Hofversammlung stattgefunden, auch will in der folgenden Scene Laertes abreisen; das Eine deutet darauf hin, dass es wenigstens Mittag, das Andere, dass es doch noch nicht Abend sei.

A truant disposition, eine Neigung zum Faullenzen, Müssiggeben.

To make it truster yourself. Truster ist derjenige, der Etwas glaubt, Einem Glauben schenkt. Du wirst meinem Ohr nicht die Gewalt anthun, zu verlangen, es soll deinem gegen dich selbst ausgestellten Bericht Glauben schenken.

[ocr errors]
[ocr errors]

1

To drink deep, scharf trinken. Hamlet spielt auf die alte, von Claudius wieder eingeführte Unsitte des Saufens am dänischen Hofe an, vielleicht auf das beim Begräbniss des alten Hamlet gehaltene und ohne Zweifel wüste Gastmahl, wie solche Bankette, den epulae ferales nachgeahmt, sonst üblich waren. Im Norden von England sind diese Leichenfeste noch gebräuchlich und heissen dort arvel. Mehr hierüber (40.)

It followed hard upon, die Hochzeit folgte gleich dar-25 auf. Der Satz enthält eine Ellipse, es fehlt nämlich das Beziehungswort (der Casus) zu der Präposition upon, etwa ein Pronomen, das sich auf funeral bezöge, denn upon ist nie Adverb, immer Präposition.

Thrift, Sparsamkeit; wenn die Hochzeit so schnell hinter dem Begräbniss folgt, so kann man die beim Begräbnissmahl übrig gebliebenen Fleischpasteten beim Hochzeitsfest verwenden.

[ocr errors]

Man Did coldly furnish forth the marriage tables. kann forth als überflüssige Füllpartikel ansehen, die des Verses wegen eingefügt ist; denn forth kann immer nur bei Verben stehen, die eine Bewegung bezeichnen. Man müsste dann also, wenn nan dem forth hier eine Bedeutsamkeit beilegen will, to furnish als Verbum der Bewegung auffassen: die Ueberbleibsel versorgen aus ihrem Vorrathe hervor oder heraus den Hochzeitstisch. Coldly, Adv., mit kalten Speisen, wie ja die präpositio c. casu einen Adverbialbegriff ausdrückt, so kann das Adverbium auch wieder den Begriff sammt seinem Beziehungsverhältniss ausdrücken.

[ocr errors]

=

Dearest foe. Dieses dear ist nicht zu verwechseln mit dem gewöhnlichen Adj. dear beloved, theuer (v. ags. deor); das hier vorliegende kommt vom ags. Verbum derian laedere, nocere, schaden, to hurt, oder vom Subst. dere, Verletzung, Schaden, Unheil, und heisst: dire, grievous, hateful, odious, verhasst. Ich wollte eher, ich hätte meinen bittersten Feind im Himmel getroffen, als dass etc., ich wäre lieber gestorben u. s. w..

So QA. und F., die anderen

So in Tarquin and Lucrece

[ocr errors]

Ere ever I had seen. Qs. haben or ever (cf. 23.) In my mind's eye. Str. 205:

26

[ocr errors]

Himself behind

Was left unseen, save to the eye of mind.

Es ist wunderbar, wie Sh. es verstanden, den Zustand Hamlet's so zweifelhaft hinzustellen, dass er dem Leser damit gleichsam ein Räthsel aufgiebt. Hier scheint Hamlet Hallucinationen zu haben, die schon auf einen abnormen Nervenreiz schliessen lassen.

[ocr errors]

Take him for all in all, im Ganzen genommen, Eins ins Andere gerechnet, Gutes und Böses gegen einander gerechnet. Take ist natürlich Imperativ. Der alte Hamlet war nicht makel- oder fehlerlos, aber er war besser, als Hamlet je wieder Einen sehen wird.

Saw, who? statt whom. Aber man kann nicht, wie E. sagen: who stehe nach einer in der engl. Sprache häufigen Anomalie für whom. Wagner führt zwar in seiner ,,Sprachlehre" oft solche von dem gewöhnlichen Sprachgebrauch abweichende Beispiele an; es sind aber immer Verstösse gegen die, wenigstens jetzt, feststehende Grammatik. Zu Sh.'s Zeit war die Grammatik noch in manchen Punkten schwankend. Season your admiration. ear. Season (v. frz. assaisonner) hier: to temper, to calm, mässigen, (cf. 36); attent f. attentive.

270

高要

In the dead vast ..

of the night, in der todten

Stille der Nacht. QA. hat vast, die anderen alten Ausgaben haben waste, manche Neuere schreiben waist. Waste ground, space or place unoccupied, W., Leere, Oede; vast = an empty waste, W.; beide sagen hier dasselbe, aber waist könnte nur gezwungen gedeutet werden, etwa die Mitte der Nacht. (cf. 80.)

Arm'd at all points hat F., QA. liest armed to point, QB. armed at point. In voller Rüstung, aber nicht eigentlich bewaffnet.

[ocr errors]

Cap-a-pié, from head to foot, from top to toe, ist das frz. de pied en cap (freilich auf den Kopf gestellt.)

31

Distill'd almost to jelly haben sämmtliche Qs., F. bestill'd, wahrscheinlich ein Druckfehler. Collier verbessert: bechill'd. Distill'd dissolved, to jelly, zu Gallerte aufgelöst, vor Furcht und Staunen verloren sie die gewohnte, Festigkeit des Körpers, zerschmolzen fast. Bechill'd würde ,,erstarrt" heissen, der Schreck liess sie erstarrén.

[ocr errors]

Act of fear, die Wirkung der Furcht, wo act die Bedeutung von power oder agency erhält.

Both in time

made true and good. Es sind 27 hier drei Satzglieder asyndetisch zusammengestellt, das letzte ein absoluter Nominativ; made ist Particip für being made; to make true und to make good sind ganz gewöhnliche Ausdrücke für: Wort halten, hier: bestätigen, rechtfertigen.

4

Did address itself to motion, prepared or made itself ready to motion.

Like as it would speak, as if it would speak. Like und as zusammen zu gebrauchen ist ungewöhnlich.

14

The morning cock crew loud. It is a most inimitable circumstance in Sh. so to have managed this popular idea, as to make the Ghost, which has been so long obstinately silent, and of course must be dismissed by the morning, begin or rather prepare to speak, and to be interrupted at the very critical time by the crowing of a cock. T. Warton.

Writ down in our duty, wir hielten es für unsere 28 Pflicht.

[ocr errors]

Beaver (nach W. v. altfrz. bever, trinken, weil das Visir beim Trinken aufgehoben werden muss.) Visir.

His beard was grizzled? F. grisly. Beide heissen 29 hier dasselbe, s. v. w. gray.

73

A sable silver'd. Sable (v. russ, sobol, dän. sabel, Zobel) schwarz; a sable silvered; Schwarz mit Weiss vermengt, also grau. Im 12. Sonett v. Sh. (108 der Bodenstedt'schen Ueber

setzung) heisst es: And sable curls, all silver'd o'er with white, und dunkle Locken, die sich silbern färben. (cf. 121, 192.) I warrant it will. So die Qs.; F. schiebt hinter warrant noch you ein, wo denn der Vers sechsfüssig wird; freilich ist der Vers auch schon nach der Lesart der Qs. überzählig.

Though hell itself should gape; to gape, den Mund weit öffnen, entweder um Etwas zu verschlingen, oder aus Dummheit, (v. ags. geapon, nhd. gaffen.)

Bid me hold my peace (= hold my tongue) Schweigen auferlegen, schweigen heissen.

Tenable (v. lat. teneo) haltbar; let it be tenable in your silence still, verschweigt es auch fernerhin. QA. tenible F. treble, ein offenbarer Druckfehler.

30

Your loves, as mine to you. Nicht Ehrerbietung will er von den Begleitern annehmen, wie er ja schon früher mit Horatio sich auf Freundesfuss stellte; er verlangt nur ihre Liebe und will ihnen die Seinige wieder zuwenden. den gesunden Naturen eines Horatio und dessen Freunden fühlt Hamlet sich eben so hingezogen, wie die Hofleute ihn anwidern.

Zu

My father's spirit in arms! Man muss dieses arms auf die Rüstung, die der Geist trägt, beziehen, gerade wie oben (26): arm'd at all points. Weil diese arms den Auslegern im Wege stand, hat man allerlei Aenderungen mit der Stelle versucht, die aber durchaus nicht zutreffend sind; sie können desshalb hier unerwähnt bleiben.

All is not well, es ist nicht Alles in Ordnung. Man hat dafür auch den Ausdruck: all is not right; dann erinnert es weiter an das all right: welches die Aufsichtsbeamten vor der Abfahrt der Schiffe, Postwagen etc. den betreffenden Dienstthuenden zurufen.

I doubt some foul play. To doubt befürchten, argwöhnen. Foul, schmutzig, böse, schlecht, (v. ags. ful) faul, nhd, faul.

• • • •

Foul deeds rise. To men's eyes ist Object zu rise. Overwhelm hat hier nicht die gewöhnliche Bedeutung (überwältigen), sondern behält die von whelm überschütten, verdecken, bei, welche durch die Präposition over nur verstärkt wird. Wie auch hier geschehen, lässt Sh. meist die letzten zwei Verse einer Scene auf einander reimen, um dadurch desto kräftiger den Eindruck des Abschlusses hervorzurufen. Dies macht auch den prophetischen Inhalt der letzten Worte um so wirksamer.

81 Convoy conveyance, Begleitung zur Sicherheit, hier

« AnteriorContinuar »