Die Kunst des Aufzählens: Elemente zu einer Poetik des Enumerativen

Portada
Walter de Gruyter, 2011 M09 6 - 373 páginas
Die traditionsreiche Reihe QUELLEN UND FORSCHUNGEN ZUR LITERATUR- UND KULTURGESCHICHTE, deren Ursprung auf das Jahr 1874 zurückgeht, gehört zum festen Bestand renommierter Publikationsforen der Deutschen Literaturwissenschaft. Von Ernst Osterkamp und Werner Röcke an der Humboldt-Universität zu Berlin herausgegeben, präsentieren die QUELLEN UND FORSCHUNGEN hochwertige wissenschaftliche Arbeiten, die literarische Texte im Zusammenhang mit kulturhistorischen Phänomenen, besonders auch mit den anderen Künsten, untersuchen. Philologische Studien mit transdisziplinärem Ansatz sind ausdrücklich erwünscht. Der Schwerpunkt der Serie liegt auf der deutschen Literatur vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Da die kulturgeschichtliche Ausrichtung der Reihe Aspekte interkultureller Erfahrung und nationaler Fremdwahrnehmung einbegreift, stehen die QUELLEN UND FORSCHUNGEN im Einzelfall aber auch komparatistischen Arbeiten offen. Veröffentlicht werden Monographien, Dissertationen und Habilitationsschriften sowie thematisch geschlossene Sammelbände. Die Maßstäbe für die Aufnahme in die Reihe bilden wissenschaftliche Relevanz und Exzellenz in Methode und Darstellung.

Dentro del libro

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Contenido

Fragebogen und fremde Kultur
186
Methodische Selbstbeschreibung und gestaltung
192
Nietzsche und die individuellen Tafeln
196
3 Die perfekte Person jenseits der Moral
200
Zeit und Handlungspläne
204
2 Rezepte
209
V Postulative Aufzählungen
218
2 Ranking und Kanonlisten
222

II Klassifizieren Definieren Beschreiben Klassifizieren
37
2 Taxonomien
42
3 Koordination als Transgression geltender Einteilungen
61
Definieren
73
Nietzsche
74
2 Definitionen poetisch
87
3 Rätsel
96
Beschreiben
102
2 Zur beschreibenden Aufzählung
106
3 Bevorzugte Sujets und der Bruch mit der Mimesis
111
4 Reines Beschreiben bloßes Aufzählen Zeigen
114
III Buch und Gedächtnistechnisches
119
1 Aufzählende Titel Titellisten und der Roman als Bibliothek
120
2 Danksagungen Widmungen
129
3 Listen in Anmerkungen
130
4 Inhaltsverzeichnisse Register
134
5 Douglas Blaus Index zu The Naturalist Gathers Bemerkungen zu enzyklopädischen Sammlungen
138
Wörterbücher und Verwandtes
142
2 Die Wörtersammlung als erster und zweiter Text
144
3 Fachwörter und das Vokabular der aisthesis
146
4 Gesammelte Namen und Poesie
154
5 Wörterbücher des fremden Eigenen
156
6 Weitere AntiWörterbücher
160
Memorieren und Didaktik
164
2 Suggestionskraft von Zahlen
166
3 Didaktische Literatur als Hypotexte
169
4 Mnemotechnik und hybride Inventare
172
IV Methodisierungen der Erkenntnis und des Lebens Aufzählung und Dialog
176
2 Befragung
182
3 Programme Manifeste
228
VI Zeit Erinnerung Werden
233
2 Potentielle Erzählungen
237
3 Prozession Triumphzug uä
241
4 Suada Redemaschine Geschwätz
245
Zeitdarstellung
248
1 Zeitdehnung Zeitverkürzung Beschleunigung Simultaneität
249
2 Warten
253
3 Anfang Ende Schwelle
255
Genealogien
262
2 Weitere Funktionen
271
Aufzählung als monumentale Form
274
2 Opfer
278
3 Dinge
281
Die Chronik ihre Zwischenräume Subversionen und Hybridisierungen
284
Aufzählungen als status nascendi
295
2 Intransitives Schreiben nichtrepräsentierende Sprache
301
Textgenesen
303
2 Götter und Textentstehung bei Hesiod
304
3 Von der Sammlung zum Text
309
VII Diktionen des Passionellen und Rituellen
318
2 Sprache der Ausnahmezustände und rituelle Formen
321
3 Loben und Schimpfen als Kunst des Aufzählens
325
Literaturverzeichnis
334
Namenregister
351
Sachregister
357
Danksagung
364
Derechos de autor

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Acerca del autor (2011)

Prof. Dr. Sabine Mainberger, Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Bonn.

Información bibliográfica